Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Juni 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 211

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Farbanschlag gegen Einrichtung der Schwedischen Botschaft

pid. In den frühen Morgenstunden des Sonntags hat eine unbekannte Täterschaft an der Bundesgasse in Bern einen Farbanschlag gegen eine Einrichtung der Schwedischen Botschaft verübt. Gemäss Zeugenaussagen handelte es sich um sechs vermummte Personen, welche nach der Tat unerkannt Richtung Kleine Schanze geflüchtet seien. Die Aktion, die nur Sekunden gedauert hatte, fand gegen 05.45 Uhr statt. Der entstandene Sachschaden kann zur Zeit noch nicht beziffert werden.<br> Der Anschlag dürfte im Zusammenhang mit den Ereignissen in Göteborg - anlässlich des EU-Gipfels - stehen; zum Farbanschlag bekennt sich ein 'Koboldkommando Göteborg - AJZ SUBITO!'.<p> Allfällige Hinweise oder Beobachtungen über die Täterschaft nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile