Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Oktober 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 350

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Botschaftsbewachung: Unterstützung durch das Polizeikonkordat der Nordwest-Schweiz (PKNWS)

pid. Mit dem Beginn der US-Offensive vom 7. Oktober 2001 mussten die Sicherheitsmassnahmen im Umfeld der Diplomatischen Vertretungen in der Stadt Bern massiv verstärkt werden. Trotz der Verstärkungen durch die Kantonspolizei Bern hat die Stadtpolizei Bern die personelle Belastungsgrenze erreicht.<br> Aus diesem Grund wurden die Polizeikommandi des PKNWS - Mitglieder sind die folgenden Kantone: Bern, Aargau, Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Solothurn - um Unterstützung angefragt. Die betroffenen Kantone haben der Stadtpolizei Bern nun 15 weitere Polizistinnen und Polizisten zur Unterstützung bei den Bewachungsaufgaben zur Verfügung gestellt. Sie leisten ihren Dienst per sofort an der Jubiläumsstrasse (Botschaft USA) und an der Alpenstrasse (Botschaft Israel). Die vorläufige Einsatzdauer ist bis zum 10. Dezember 2001 geplant.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile