Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. November 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 371

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Alkohol, Drogen und Geschwindigkeit

pid. In der Nacht auf Samstag verursachte ein 21-jähriger Autofahrer auf der Neuen Murtenstrasse einen heftigen Selbstunfall. Um 04.45 Uhr fuhr der Mann mit zwei weiteren Insassen auf der Murtenstrasse stadtauswärts. Zirka 50 Meter nach der Autobahnüberführung verlor der Lenker infolge der übersetzten Geschwindigkeit in der dortigen Rechtskurve die Beherrschung über sein Fahrzeug, worauf dieses von der Fahrbahn abkam und sich - über eine Böschung hinauf - mehrmals überschlug. Der Lenker und die zwei Insassen konnten sich selber aus dem Fahrzeug befreien. Eine Person wurde von der Sanitätspolizei zur Kontrolle und ambulanten Behandlung ins Spital geführt.<br> Dem verantwortlichen Lenker - er gab an, Drogen und Alkohol konsumiert zu haben - wurde der Führerausweis entzogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 20'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile