Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Dezember 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 399

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Schnee und Eisglätte als Unfallursache

pid. Wegen schneebedeckter Fahrbahn und Eisglätte kam es über die Weihnachtsfeiertage auf dem Gemeindegebiet zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen, die vier leichtverletzte Personen forderten.<br> Während fünf der Unfälle glimpflich und mit geringem Sachschaden verliefen, ereigneten sich auf der schneebedeckten Neubrückstrasse heute Mittwoch, kurz nach ein Uhr, zwei Selbstunfälle, die drei Leichtverletzte und ca. 25'000 Franken Sachschaden forderten. Ein Automobilist war Richtung Herrenschwanden unterwegs, als sein Auto im Bremgartenwald ins Schleudern geriet und schliesslich in einen Baum prallte. Minuten später erreichte das gleiche Schicksal einen anderen Autofahrer, der nur wenige Meter weiter unten über die Böschung rutschte und auf der Fahrzeugseite liegen blieb. Zur Bergung des zweiten Automobilisten und dessen Beifahrerin war der Einsatz der Feuerwehr nötig.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile