Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Januar 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 5

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Rettungsübung auf dem zugefrorenen Freibad Weyermannshaus

bfb. Bei einer unvorbereiteten Übung im zugefrorenen Freibad Weyermannshaus schulten am Dienstagvormittag Sanitätspolizei und Berufsfeuerwehr die Rettung von im Eis eingebrochenen Personen.

Mit der Übung wurden die Einsatzbereitschaft der Mannschaften sowie die Tauglichkeit der Gerätschaften zur Eisrettung überprüft. Dabei setzte die Sanitätspolizei Taucher zur Suche nach vermissten Personen unter der rund 20 cm dicken Eisdecke ein, die zuvor von Feuerwehrleuten mit Kettensägen geöffnet wurde.<p> Laut der Übungsleitung haben sich bei der Einsatzübung die getroffenen organisatorischen, personellen und materiellen Vorbereitungen der beiden Rettungsdienste zur Bewältigung einer allfälligen Eisrettung bewährt.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile