Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. März 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 66

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Unfall auf der Laupenstrasse: 50'000 Franken Sachschaden

pid. Am Donnerstag Nachmittag verursachte der Lenker eines VW-Bus auf der Laupenstrasse einen heftigen Unfall mit zwei weiteren Fahrzeugen. Zwei Personen mussten zur Kontrolle ins Spital geführt werden; der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50'000 Franken.<br> Um 15.45 Uhr wollte der stadteinwärtsfahrende Chauffeur des VW-Bus auf der Höhe der Laupenstrasse 22 nach links abbiegen und übersah dabei ein korrekt entgenkommendes Auto. Trotz sofortigem Ausweichmanöver des stadtauswärtsfahrenden Wagens kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einer Kollision. Durch den Zusammenstoss wurde der Personenwagen auf die stadteinwärtsführende Spur abgewiesen, wo es frontal in ein entgegenkommendes Auto prallte. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen; ab 17.30 Uhr konnte der Verkehr wieder störungsfrei zirkulieren.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile