Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. März 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 72

Die städtische Fremdenpolizei und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Personenkontrollen im Rotlichtmilieu

pid. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung und Feststellungen der Polizei, wonach sich vermehrt Ausländerinnen illegal in Bern aufhalten und der Prostitution nachgehen würden, führte die Stadtpolizei Bern, in Zusammenarbeit mit der Fremdenpolizei der Stadt Bern, in der Nacht von Freitag auf Samstag (22./23.3.) eine gezielte Aktion durch. Bei Personenkontrollen in verschiedenen Massagesalons in der Stadt Bern wurden 32 Frauen überprüft. 16 Ausländerinnen wurden zwecks weiteren Abklärungen vorübergehend festgenommen. In der Folge mussten sieben von ihnen - sie stammen aus Kamerun, Tschechien und Kolumbien - in Ausschaffungshaft genommen werden.<br> Insgesamt wurden 17 Personen wegen Zuwiderhandlungen gegen das Gesetz über Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer (ANAG) zur Anzeige gebracht.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile