Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. Mai 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 138

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Tötungsdelikt Münstergasse: Tatverdächtige Person in Untersuchungshaft

pid. Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an der Münstergasse 53, bei dem am vergangenen Pfingstmontag auf den Dienstag ein Ehepaar erschossen wurde, ist durch den Untersuchungsrichter ein tatverdächtiger Mann verhaftet worden. Aussagen von weiteren Personen werden zur Zeit überprüft; weitere Befragungen sind angesetzt.<p> Nach ersten Erkenntnissen der Untersuchungsbehörden dürfte es sich beim Motiv der Tat um einen geplanten Raub gehandelt haben. In welchem Zusammenhang dabei der Betreiber des Massagesalons und seine Ehefrau, die gleichzeitig auch als Prostituierte im Salon gearbeitet hatte, erschossen wurden, ist weiterhin Gegenstand der laufenden Untersuchung.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile