Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Juni 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 154

Das Untersuchungsrichteramt, das Regierungsstatthalteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Untere Altstadt: Hanfläden kontrolliert

pid. Heute Mittwoch Nachmittag führte die Stadtpolizei Bern in drei Hanfläden der unteren Altstadt - am Rathausplatz 4, an der Münstergasse 68 und an der Gerechtigkeitsgasse 12 - Kontrollen durch. Bei der Aktion und den anschliessenden Hausdurchsuchungen wurden eine grössere Menge Hanfprodukte (vorwiegend Hanfblüten) sowie ein Bargeldbetrag von mehreren Tausend Franken sichergestellt. Die Hanfprodukte werden zwecks Feststellung des THC-Gehaltes an das Institut für Rechtsmedizin weitergeleitet.<br> Die Aktion stützt sich auf Beobachtungen der Stadtpolizei sowie auf die Tatsache, dass sich seit den letzten polizeilichen Kontrollen die Anzahl der Hanfgeschäfte in der Stadt Bern massiv erhöht hat. Damit verbunden ist auch ein reger Zustrom von "Hanf-Touristen" aus der welschen Schweiz und dem benachbarten Ausland. Im weiteren gelangten Meldungen an die Polizei, wonach in Berner Hanfgeschäften vereinzelt Drogenhanf an Jugendliche resp. Kinder unter 16 Jahren verkauft wurde.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile