Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Juni 2002 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 20

Das Regierungsstatthalteramt und das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilen mit::

Grossbrand in einem Lagerhaus in Bethlehem verursacht beträchtlichen Schaden

bfb. Ein Grossbrand in einem Lagerhaus in Bern-Bethlehem hat am Montag Nachmittag beträchtlichen Schaden angerichtet, dessen Höhe zur Zeit noch nicht beziffert werden kann. Die Brandursache ist Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung. Verletzt wurde niemand.

Die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr erhielt am Montag Nachmittag, gegen 14.40 Uhr, mehrere Meldungen über einen Brandausbruch mit starker Rauchentwicklung im Lagerhaus an der Bethlehemstrasse 40. Wegen eines gleichzeitigen Grosseinsatzes mit dem Chemiewehrzug und einem Tanklöschfahrzeug auf der Autobahn A1 konnten die Einsatzkräfte vorerst nur dezimiert mit einem Tanklöschfahrzeug, einer Autodrehleiter und 7 Mann ausrücken. Bei Ankunft der Einsatzkräfte standen in der obersten Etage des Lagerhauses auf Paletten abgepackte Textilballen in Vollbrand, was die Einsatzleitung bewog, die dienstfreie Wache der Berufsfeuerwehr, die Nachtwache, die Schnelleinsatzgruppen der freiwilligen Feuerwehrkompanien 3 und 4 sowie die Sanitätspolizei zur Verstärkung aufzubieten.<p> Der hartnäckige, starken Rauch und enorme Hitze erzeugende Brand konnte nach rund zweistündigem hartem Einsatz von den 35 Feuerwehrleuten mit insgesamt 4 Leitungen unter Kontrolle gebracht werden. Mehrere Atemschutzgeräteträger mussten von der Sanitätspolizei wegen Hitzestau und Erschöpfung gepflegt und mit Sauerstoff versorgt werden, sie blieben jedoch unverletzt. Die Ablöscharbeiten dürften noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen.<p> Insgesamt standen 35 Feuerwehrleute mit 4 Tanklöschfahrzeugen, 2 Autodrehleitern, 1 Atemschutzfahrzeug sowie 8 Angehörige der Sanitätspolizei mit 2 Rettungswagen und einem Katastrophenanhänger im Einsatz. Die Sicherung des Brandplatzes und die Regelung des Verkehrs erfolgte durch 9 Angehörige der Stadtpolizei.<p> Die Höhe des Schadens und die Ursache des Brandes sind zur Zeit noch unklar, entsprechende Untersuchungen sind im Gang.<p> Das Lagerhaus wurde bereits am Weihnachtstag 1992 durch einen Grossbrand verwüstet. Damals entstand Schaden von mehreren Millionen Franken.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile