Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Januar 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 19

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Hoher Sachschaden bei Wendemanöver

pid. Am Donnerstag Abend verursachte ein Autolenker bei einem Wendemanöver einen heftigen Unfall, bei dem Sachschaden von über 30'000 Franken entstand. Personen wurden keine verletzt.<br> Um 18.40 Uhr wollte der Lenker sein Auto im Mündungsbereich der Murten-/Steigerhubelstrasse wenden. Dabei kam es zur Kollision mit einem korrekt stadteinwärtsfahrenden Personenwagen. Durch den Zusammenprall wurde das Auto des Unfallbeteilligten abgewiesen und stiess in der Folge an zwei weitere Fahrzeuge, die sich im Einmündungsbereich der Steigerhubelstrasse befanden. Der Sachschaden beläuft sich auf 31'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile