Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Mai 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 170

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Marsch gegen die Gewalt

pid. Am kommenden Mittwoch Nachmittag findet in der Unteren Altstadt ein Umzug mit anschliessender Platzkundgebung zum Thema "Marsch gegen die Gewalt" statt. Hintergrund der Kundgebung bilden die beiden brutalen Raubüberfälle vom Sonntag, 11. Mai 2003, als kurz hintereinander in der Münstergasse respektive in der Postgasse je ein Mann von sieben in der Zwischenzeit verhafteten Tätern zusammengeschlagen worden war. Das eine Opfer liegt noch heute mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen im Spital.<br> Die Kundgebung wurde organisiert von Familienangehörigen und Freunden der Opfer, von Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden der Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung Bern. Die Kundgebungsteilnehmenden besammeln sich um 16 Uhr auf dem Münsterplatz und marschieren anschliessend durch die Münstergasse - Junkerngasse - Gerechtigkeitsgasse - Postgasshalde - Postgasse auf den Rathausplatz, wo eine Platzkundgebung stattfindet.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile