Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Mai 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 177

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall

pid. Donnerstag auf Freitag Nacht wurde kurz nach 23 Uhr an der Thunstrasse, Höhe Tramhaltestelle "Brunnadernstrasse" ein junges Paar von zwei Unbekannten geschlagen und ausgeraubt. Die beiden französisch sprechenden Täter schwarzer Hautfarbe flüchteten mit Handtasche und Aktentasche Richtung Burgernziel. Bei der gegenüberliegenden Tramhaltestelle sollen sich laut den Opfern mehrere Personen aufgehalten haben, die den Vorfall möglicherwiese mitbekommen haben. Sie werden gebeten, allfällige Beobachtungen der Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, zu melden.<p> Die beiden 25- bis 30-jährigen Täter werden wie folgt beschrieben: Knapp 2 Meter grosser, athletischer Unbekannter mit rasierten schwarzen Haaren und einem goldenen Ring am linken Ohr. Er trug eine auffällige silberne Uhr und schwarze Kleidung.<br> Der zweite Unbekannte ist ca. 1.70 Meter gross und von mittlerer Statur. Er hat kurze schwarze Haare und trug eine rote Baseballmütze mit weissem Bärenmotiv, ein weisses T-Shirt und 3/4-lange Bluejeans.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile