Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Dezember 2003 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 33

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Eine Leichtverletzte bei Schwelbrand im Beundenfeld

bfb. Bei einem Schwelbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Beundenfeldquartier wurde am Samstag Nachmittag eine Frau durch Rauchgase leicht verletzt; Sachschaden ist nicht entstanden.

Am Samstag Nachmittag wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 14.45 Uhr über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Papiermühlestrasse 8 informiert.<p> Die mit einem Tanklöschfahrzeug, einer Autodrehleiter und 10 Mann ausgerückten Einsatzkräfte stellten fest, dass eine Wohnung im Parterre stark verraucht war. Als Ursache wurden Backwaren eruiert, die zu lange im Ofen belassen wurden und verkohlt waren.<p> Da es zu keinem offenen Brand kam, hatte die Feuerwehr lediglich das verbrannte Backgut zu entsorgen und die Wohnung zu entrauchen.<p> Die Mieterin wurde durch Rauchgase leicht verletzt und musste durch die Sanitätspolizei in Spitalpflege verbracht werden; Sachschaden ist nicht entstanden.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile