Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Juli 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 195

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Reithalle: Einsatzkräfte der Polizei nach Schlägerei angegriffen

pid. In der Nacht von Samstag auf heute Sonntag kam es auf dem Vorplatz der Reithalle zu einer Schlägerei zwischen Autonomen aus der Reithalle und Marktfahrern des traditionellen Flohmarktes. Die ausgerückte Polizei wurde in der Folge von bis zu ca. 20 Autonomen aus der Reithalle mit Eisenstangen, Stein- und Flaschenwürfen angegriffen. Vier Marktfahrer mussten sich zwecks ambulanter Behandlung ins Spital begeben. Über Sachschäden liegen noch keine genauen Angaben vor; mehrere Fahrzeuge dürften durch die Flaschen- und Steinwürfe beschädigt worden sein. Die Polizei setzte Gummischrott und Reizstoff ein.

Um 04.00 Uhr erhielt die Einsatzleitzentrale der Stadtpolizei Bern die Meldung, wonach auf dem Vorplatz der Reithalle eine Schlägerei im Gange sei. Als die Polizei kurze Zeit später vor Ort eintraf und Abklärungen bezüglich der vorausgegangenen Schlägerei tätigen wollte, wurde sie von ca. 20 Autonomen aus der Reithalle mit Eisenstangen, Flaschen- und Steinwürfen attackiert. Die Polizei setzte Gummischrott und Reizstoff ein.

Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Stadtpolizei Bern hat rechtliche Schritte gegen die Aktivisten eingeleitet. Geschädigte Automobilisten werden aufgefordert, ebenfalls Strafanzeige einzureichen.

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile