Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. September 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 43

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Geschäftshaus in der City-West wegen starker Rauchentwicklung evakuiert

bfb. Abbrennarbeiten im Liftschacht eines Geschäftshauses in der City-West lösten am Donnerstagvormittag einen Brand aus. Wegen der starken Rauchentwicklung musste das Geschäftshaus evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand Schaden von mehreren tausend Franken.

Am Donnerstagvormittag, kurz vor 8.30 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr mehrere Meldungen über eine starke Rauchentwicklung im Geschäftshaus an der Seilerstrasse 8.<p> Noch vor dem Eintreffen der mit 2 Tanklöschfahrzeugen, 2 Autodrehleitern und 21 Mann ausgerückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnte der Brand im zweiten Untergeschoss durch einen Bauarbeiter mit einem Hauslöschposten eingedämmt werden. Dank dieses raschen und mutigen Eingreifens wurde ein grösserer Schaden verhindert. <p> Wegen der starken Rauchentwicklung musste das Geschäftshaus aus Sicherheitsgründen für kurze Zeit evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Am Gebäude und dessen Einrichtungen entstand nach ersten Schätzungen Schaden von mehreren tausend Franken.<p> Die näheren Umstände, die zum Brand führten, sind Gegenstand einer Untersuchung durch die Polizei.<p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile