Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Oktober 2004 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 326

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Gezielte Kontrollen in den Bereichen FIAZ/FUD/FUM

pid. Gestern Sonntag führte die Stadtpolizei Bern eine gezielte Aktion gegen Autofahrerinnen und Autofahrer durch. Die Polizei überprüfte Fahrzeuge und deren Insassen, von denen sie ausgehen konnte, dass sie ihr Fahrzeug unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss führten. Unterstützt wurde die Stadtpolizei bei ihrer Aktion durch das Institut für Rechtsmedizin, das für die Blut- und Urinentnahmen bei den fehlbaren Personen besorgt war. Insgesamt wurden 61 Personen überprüft. Die Polizei ahndete 35 Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrs- und Betäubungsmittelgesetz. 14 Personen wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen. Zudem konnten kleinere Mengen harter und weicher Drogen sowie 113 Ecstasy Tabletten sichergestellt werden.<p> Bei Geschwindigkeitskontrollen im Verlaufe der letzten Woche wurden insgesamt 5635 Fahrzeuge gemessen, 625 von ihnen waren zu schnell unterwegs. 607 Übertretungen wurden mit Ordnungsbussen geahndet, 18 der fehlbaren Lenker wurden angezeigt. Anlässlich von Laserkontrollen wurden 18 Übertretungen gebüsst, 1 Widerhandlung wurde angezeigt. Einer der kontrollierten Lenker war mit zu hohem Promillegehalt unterwegs; ihm wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile