Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Mai 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 151

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Vier Tatverdächtige nach Erpressung festgenommen

pid. Drei Männer haben in der vergangenen Woche in der Innenstadt einen 43-jährigen Mann angesprochen und von ihm einen Geldbetrag von Fr. 1'700.- verlangt. Die drei behaupteten, er schulde einem ihrer Kollegen Geld. Das Opfer konnte den Männern zu diesem Zeitpunkt nur einen kleineren Geldbetrag und das Natel aushändigen. Die drei Täter wiesen ihn an, den geforderten Restbetrag diese Woche am Dienstag am selben Ort zu übergeben. Falls er nicht oder ohne Geld auftauche, werde er mit dem Leben bezahlen.

Die bei der fiktiven Übergabe ebenfalls anwesenden Stadtpolizisten konnten die drei mutmasslichen Täter und den Drahtzieher festnehmen. Beim mutmasslichen Drahtzieher handelt es sich um einen 55-jährigen Schweizer, die drei anderen Tatverdächtigen stammen aus Deutschland, Serbien-Montenegro und der Türkei. Die Männer befinden sich in Untersuchungshaft.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

 

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile