Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Juli 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 209

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Raub auf Taxifahrer

pid. In der Nacht von Freitag auf heute Samstag wurde ein Taxifahrer von zwei unbekannten Fahrgästen überfallen und ausgeraubt. Das Opfer konnte aus dem Fahrzeug flüchten und blieb unverletzt.

Die beiden unbekannten Täter bestiegen kurz vor 01.00 Uhr an der Gurtengasse das Taxi des späteren Opfers und verlangten an die Schlossstrasse gefahren zu werden. An der Effingerstrasse, Höhe Haus Nr. 77, wurde der Taxifahrer von einem der Täter angewiesen anzuhalten. Kaum hatte er sein Taxi angehalten, wurde er von einem der Männer mit einem spitzen, messerähnlichen Gegenstand bedroht. Es gelang dem Taxifahrer fluchtartig auszusteigen und die Effingerstrasse hoch zu laufen. Die beiden Täter behändigten das Serviceportemonnaie mit mehreren hundert Franken und flüchteten zu Fuss in Richtung Brunnmatt-Schulhaus.

Die beiden Täter konnten vom Opfer wie folgt beschreiben werden:

1. Unbekannter: Ca. 25 Jahre alt, ungefähr 175 cm gross, hat dunkelblonde, kurze Haare und unrasierte Koteletten, ist von schlanker Statur und sprach Mundart mit Akzent (Osteuropäer-Typ). Er trug blaue Jeans und ein weisses Unterleibchen. Er hatte ein schwarzes Sweat-Shirt mit der silbrigen Aufschrift „L.A. Cocaine“ bei sich.

2. Unbekannter: Ca. 20 bis 25 Jahre alt, ungefähr 180 cm gross, hat dunkle, ganz kurze Haare, ist von kräftiger Statur und dunkler Hautfarbe (Südamerikaner-Typ). Er sprach Berndeutsch mit leichtem Akzent.

Allfällige Zeugen werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefon 031 / 321 21 21, zu melden.

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile