Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. August 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 258

Die Berufsfeuerwehr, die Sanitätspolizei und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Hochwasser: Wasser leicht rückläufig

pid. Die Hochwassersituation in der Gemeinde Bern hat sich in der vergangenen Nacht kaum verändert. Der Pegelstand der Aare ist um wenige Zentimeter zurückgegangen, die Aare führt im Moment 579 m3/sec Wasser. Die Schadenslage in den einzelnen Schadensgebieten Dählhölzli/Dalmaziquai, Marzili, Matte/Langmauerweg, Altenberg und Felsenau ist unverändert, es sind keine neuen Schäden bekannt geworden.

Nach Tagesanbruch werden die Arbeiten zur Verhinderung weiterer Schäden wieder aufgenommen. Auch sind Massnahmen im Bereich der Stromversorgung vorgesehen, sind doch immer noch das Mattequartier, die Felsenau und einzelne Liegenschaften in den übrigen Gebieten ohne Strom. In der Matte wird ein Helikopter der Rega bereits am Vormittag wiederum zu Evakuationsflügen eingesetzt werden.  

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile