Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. August 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 279

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Hochwasser: aktueller Stand der Verkehrsverbindungen

pid. Die Situation der Verkehrswege in den Schadengebieten der Stadt Bern normalisiert sich weiter. Die Aareübergänge Schönausteg, Dalmazibrücke, Untertorbrücke (nur Zubringer), Altenbergsteg (ab heute 15.00 Uhr), der Uebergang über das Engehaldenwehr und der Seftausteg sind passierbar. Aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben weiterhin die Fusswege entlang der Aare. Gesperrt bleiben auch der Dalmaziquai und der Strandweg (Zufahrt für Anwohnende möglich). Die Altenbergstrasse ist wieder offen.

Die Zugänge zum Mattequartier werden von der Stadtpolizei weiterhin kontrolliert: Soweit es die Aufräum- und Instandstellungsarbeiten ermöglichen, haben Anwohnende und Firmen die Möglichkeit, ausschliesslich im Rahmen des Güterumschlags in die Matte zu fahren. Parkräume für Anwohnende und Firmen sind der Klösterlistutz und ein Teil der Aarstrasse sowie die Badgasse. In der Matte haben die Fahrzeuge der Einsatzkräfte nach wie vor Priorität. Um ein Chaos zu verhindern, werden Anwohnende und Reparaturfirmen dazu angehalten, ihre Fahrzeuge nur wenn dringend nötig und so kurz wie möglich im Schadengebiet abzustellen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile