Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. September 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 35

Unteres Murifeld

Verletzte Person nach Anzünden eines Grillfeuers

bfb. Beim Versuch, ein Grillfeuer mit Brennspiritus zu entfachen, wurde am Frei-tag Abend an der Muristrasse eine Person leicht verletzt. Die Höhe des entstan-denen Schadens kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Am Freitag Abend wurde die Berufsfeuerwehr kurz nach 18.30 Uhr über einen Fassadenbrand in einem Wohnhaus an der Muristrasse 172 informiert.

Bei Ankunft der mit einem Löschzug und 15 Mann ausgerückten Berufsfeuerwehr fanden die Einsatzkräfte auf der Gebäuderückseite eine brennende Spiritusflasche sowie Reste eines Brandes auf den Balkonen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss. Der Grossteil des Feuers war durch Anwohner bereits gelöscht worden, es waren lediglich noch einzelne Glutherde zu bekämpfen.

Eine Person, die auf dem Balkon im ersten Obergeschoss ein Grillfeuer mit Brennspiritus zu entfachen versuchte, zog sich leichte Verbrennungen an beiden Händen zu und musste sich in Spitalpflege begeben. Der an Balkoninventar und Gebäude entstandene Schaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

 Die Berufsfeuerwehr macht darauf aufmerksam, dass das Entfachen von Grillfeuern mit Brennspiritus lebensgefährliche Folgen haben kann. Grillfeuer dürfen ausschliesslich mit speziell dafür geeigneten Anzündhilfen entfacht werden.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile