Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. Oktober 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 36

Hintere Engehalde

Zwei verletzte Personen nach Küchenbrand

bfb. Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Hinteren Engehalde wurden in der Nacht auf Mittwoch zwei Personen verletzt. Der entstandene Schaden wird auf ungefähr 50'000 Franken beziffert. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Abklärungen.

In der Nacht auf Mittwoch, kurz vor 02 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr über einen Küchenbrand an der Engehaldenstrasse 198 informiert. Beim Eintreffen der mit einem Löschzug und 15 Mann ausgerückten sowie durch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie 2 verstärkten Einsatzkräfte, drang bereits starker Rauch aus dem Küchenfenster im 1. Stock. Mit einem Kleinlöschgerät und einer Schnellangriffsleitung ab Tanklöschfahrzeug konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner für kurze Zeit evakuiert. Zwei von Ihnen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen durch die Sanitätspolizei ins Spital überführt werden.

An der Wohnung und im Treppenhaus entstand Schaden von ungefähr 50'000 Franken. Die Brandursache ist noch ungeklärt und Gegenstand von Untersuchungen durch die Polizei.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile