Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. März 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 102

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Totalschaden zweier Fahrzeuge bei Kollision

pid. Am Freitagabend, um etwa 19.45 Uhr, kam es an der Morgenstrasse zu einer heftigen Kollision, bei der beide Fahrzeuge Totalschaden erlitten. Verletzt wurde niemand.

Ein 18-jähriger Mann fuhr mit einem Mercedes die Morgenstrasse stadteinwärts. Etwa 50 Meter vor der Verzweigung Statthalterstrasse setzte er den rechten Blinker, um in die Statthalterstrasse abzubiegen. Unmittelbar vor der Verzweigung entschloss sich der Junglenker jedoch, nach links abzubiegen und stellte entsprechend den linken Blinker. Der nachfolgende PW-Lenker, ein 22-jähriger Fiatfahrer, nahm die Richtungsänderung zu spät war und setzte zu einem Überholmanöver an, als der Vordermann gerade dabei war, nach links abzubiegen. In der Folge prallten der Fiat und der Mercedes so hart gegeneinander, dass ein Schaden von 30'000 Franken entstand.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile