Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Mai 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 177

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Täter nach Messerstecherei angehalten

pid. Am Montagnachmittag, um 16.10 Uhr, stiess eine Polizeipatrouille an der Marktgasse auf einen Passanten, welcher an einem Unterarm eine stark blutende Wunde aufwies. Der 27-Jährige war kurz zuvor von einem Mann mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt worden. Während die Patrouille den Verletzten umgehend in Spitalpflege verbrachte, wurde sofort die Fahndung nach dem signalisierten Täter eingeleitet.

Kurze Zeit später konnte der mutmassliche Täter, ein 35-jähriger Kubaner, an der Aarbergergasse durch die Polizei angehalten und festgenommen werden. Der Mann trug bei der Anhaltung die mutmassliche Tatwaffe noch auf sich. Auf seiner kurzen Flucht schlug er ausserdem einem 60-jährigen Passanten grundlos mit der Faust ins Gesicht.

Der Festgenommene wird sich vor dem Richter verantworten müssen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile