Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. August 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 343

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Keine grösseren Schwierigkeiten auch am zweiten Konzert von Robbie Williams

pid. Auch das zweite Konzert von Robbie Williams im mit 40'000 Besucherinnen und Besuchern ausverkauften Stade de Suisse Wankdorf verlief aus polizeilicher Sicht weitgehend ohne Schwierigkeiten.

Wie bereits am Mittwoch wurde auf der Autobahn im Raum Wankdorf zwischen 15 und 16 Uhr das grösste Verkehrsaufkommen festgestellt. Schliesslich konnten wiederum rund 2'000 Fahrzeuge auf der Kleinen und der Grossen Allmend parkiert werden. Das Parkhaus an der Bolligenstrasse war ebenfalls belegt. 30 Reisecars konnten entlang der Mingerstrasse und der Bolligenstrasse gezählt werden.

Gedulden mussten sich Autofahrende nach Konzertende: Eine Baustelle auf der Autobahn Richtung Zürich mit einspuriger Verkehrsführung führte zu Rückstaus und Verzögerungen von teils mehr als einer Stunde.  

Die Sicherheitspolizei meldete keine nennenswerten Vorfälle. Die Sanitätspolizei hatte sich wiederum um ca. 30 Konzertbesuchende zu kümmern, welche aber allesamt vor Ort betreut werden konnten.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile