Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. Oktober 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 30

Spitalacker

Flachdachaufbau durch Vollbrand teilweise zerstört

bfb. Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus im Spitalackerquartier entstand am frühen Dienstagabend Schaden von mehreren 10’000 Franken. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Am Dienstagabend, kurz vor 1830 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr durch mehrere Anrufe über einen Brand auf dem Flachdach des Mehrfamilienhauses an der Hildanusstrasse 12 informiert. Beim Eintreffen der mit 18 Mann ausgerückten Einsatzkräfte, unterstützt durch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie 2, wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Das Feuer konnte mit je einer Leitung durch das Treppenhaus und über eine Autodrehleiter rasch unter Kontrolle gebracht werden. Zum Ablöschen der noch vorhandenen Glutnester im als Estrich genutzten Dachaufbau mussten Spezialwerkzeuge eingesetzt werden.

Verletzt wurde niemand; die vorsorglich aufgebotene Sanitätspolizei musste nicht eingesetzt werden. Die Hildanusstrasse wurde, während der Dauer der Löscharbeiten, durch die Stadtpolizei vorübergehend gesperrt. Zur Sicherung des Gebäudes richtete das Brandcorps eine Brandwache ein.

An Mobiliar und Gebäude entstand Schaden von mehreren 10 000 Franken. Die Brandursache wird durch das Dezernat Brände und Explosionen (BEX) der Kantonspolizei Bern abgeklärt.

 

Informationstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile