Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. November 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 482

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Schlussbilanz Zibelemärit

pid. Gegen Ende des diesjährigen Zibelemärits können die Stadt- und die Marktpolizei die statistischen Angaben um 16.00 Uhr wie folgt ergänzen:

Insgesamt wurden in Bern 186 (2005: 172) Reisecars gezählt. Davon waren rund 20% aus dem Ausland angereist. Es wurden insgesamt 666 Standplätze vergeben (2005: 673), davon waren 209 Plätze für Zwiebeln, Gemüse und Obst sowie 457 Plätze für Waren aller Art bestimmt.

Durch Mitarbeitende der Stadtpolizei konnten drei verloren gegangene Kinder ihren Eltern zurückgegeben werden (2005: 2).

Aus sicherheits- und kriminalpolizeilicher Sicht verlief der diesjährige Zibelemärit weitestgehend ruhig. Interventionen waren kaum nötig. Es wurden eine Soft-Gun sowie ein Hammer sichergestellt. Gleich am frühen Morgen wurde ein Marktfahrer zur Kontrolle gezogen, welcher alkoholisiert am Steuer seines Fahrzeuges unterwegs war. Bis um 16 Uhr wurde lediglich ein Portemonnaiediebstahl gemeldet, welcher mit dem Zibelemärit im Zusammenhang steht. (2005: 4).

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile