Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Dezember 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 513

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Erfolgreiche Verkehrssicherheitsaktionen der Stadtpolizei Bern

pid. Bei zwei koordinierten Aktionen im Bereich Betäubungsmittel und Alkohol im Strassenverkehr wurden am Dienstag, zwischen 14 Uhr und 22.30 Uhr, verschiedene Fahrzeuge und Personen kontrolliert.

Bei der ersten  Aktion, ab 14 Uhr im Gebiet Bümpliz, wurden insgesamt elf Fahrzeuge und deren Insassen kontrolliert. Ein Fahrzeuglenker musste sich nach einem positiven Alkoholatemtest, ein weiterer wegen eines positiven Betäubungsmitteltests einer Blutentnahme unterziehen. Ausserdem wird eine Frau wegen des Besitzes einer geringen Menge Drogen zur Anzeige gebracht.

Die zweite Aktion startete um 15 Uhr in der Berner Innenstadt. Dabei wurden acht Fahrzeuge und ihre Insassen kontrolliert. Sechs Fahrzeuglenkende werden wegen Fahren unter Drogeneinfluss zur Anzeige gebracht. Die fehlbaren Automobilisten hatten Marihuana, Kokain oder Heroin konsumiert und sich danach hinter das Steuer ihrer Autos gesetzt. Neben einer geringen Menge Betäubungsmittel, konnte bei einem PW-Lenker auch eine Pistole sichergestellt werden. Ausserdem steuerte ein Autofahrer trotz bereits entzogenem Führerausweis seinen Wagen. Ein weiterer Lenker war mit einem gestohlenen Auto und ebenfalls gestohlenen Kontrollschildern unterwegs. Bei der Anhaltung des Wagens versuchte sich der 27-jährige Lenker der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Dabei fuhr er mit dem gestohlenen Wagen gegen ein ziviles Fahrzeug der Stadtpolizei und verursachte zusätzlich einen Schaden von 4'000 Franken.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile