Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Februar 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 65

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Aufruf: Gefahr einer HIV-Ansteckung nach Biss in die Wange

pid. Am frühen Freitagmorgen, kurz nach 5 Uhr, wurde ein 42-Jähriger vor der Reithalle von einem unbekannten Mann in die Wange gebissen. Der Verletzte  ist HIV-positiv. Der Täter wird aufgefordert, sich bei der Stadtpolizei Bern zu melden, da eine Ansteckung nicht ausgeschlossen werden kann.

Das Opfer beschreibt den mutmasslichen Täter wie folgt:

Mann, dunkle Hautfarbe, gekrauste Haare, weisse Jacke

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile