Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. Juli 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 21

Mattenhof

Geborstener Behälter im Gaskompressorenraum von Bernmobil

bfb. Am Freitagmorgen ist im Gaskompressorenraum von Bernmobil aus noch unbekannten Gründen ein Behälter geborsten. Drei Personen wurden leicht verletzt und vorsorglich in Spitalpflege verbracht. Die Höhe des entstandenen Schadens sowie die Ursache, welche zum Bersten des Behälters führten, sind zurzeit noch unbekannt. Die Gasbetankungsanlage wurde sicherheitshalber ausser Betrieb gesetzt.

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr kurz nach 10.30 Uhr durch eine automatische Alarmmeldung in die Gebäude von Bernmobil, an der Tscharnerstrasse, gerufen. Die mit einem Tanklöschfahrzeug und fünf Personen ausgerückte Berufsfeuerwehr stellte fest, dass im Gaskompressorenraum ein Behälter, welcher Öl aus dem Ölabscheider der Gaskompressoren auffängt, geborsten war.

Durch die Einsatzkräfte mussten keine speziellen Massnahmen ergriffen werden. Aus Sicherheitsgründen wurden jedoch Gasmessungen durchgeführt.

Durch das Ereignis wurden drei Personen leicht verletzt und vorsorglich in Spitalpflege verbracht. Die Höhe des entstandenen Schadens sowie die Ursache, welche zum Bersten des Behälters führten, sind zurzeit noch unbekannt. Die Gasbetankungsanlage wurde sicherheitshalber ausser Betrieb gesetzt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile