Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. August 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 293

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall am Nordring

pid. Heute Freitag früh wurde ein junger erwachsener Mann am Nordring von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Ein anderer Mann konnte rechtzeitig flüchten. Das Opfer wurde nicht verletzt.

Kurz nach vier Uhr marschierte das spätere Opfer über die Lorrainebrücke stadtauswärts. Auf Höhe Nordring Nr. 8, bei der Post, bedrohte ihn ein Unbekannter mit einem Messer und forderte die Wertsachen. Der Täter zwang darauf das Opfer, ihn in Richtung Optingenstrasse zu begleiten. Hier kam ihnen ein Mann in einem Strassenanzug entgegen: Der Täter rannte auf ihn zu, der Mann muss die Situation aber erkannt haben und flüchtete Richtung Breitenrainstrasse. Diesen Moment nutzte auch das Opfer zum Flüchten.

Der Täter ist ca. 25-jährig, schlank und 1.75 Meter gross. Er hat schwarze, kürzere Haare, buschige Augenbrauen und ein rundliches Gesicht. Er trug einen dunklen, gestreiften Kapuzenpullover und dunkle, blaue Jeans.

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen. Sie ersucht auch den unbekannten Mann, welcher flüchtete, sich zu melden.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile