Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. November 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 38

Berufsfeuerwehr

Neu im Kommunikationsnetz der Kantonsverwaltung eingebunden

bfb. Seit heute Mittwochmorgen ist die Berner Berufsfeuerwehr ins kantonale Kommunikationsnetz eingebunden. Im Hinblick auf die Zusammenlegung der Stadt- und Kantonspolizei zur Police Bern 08 bedeutet die Nutzung des gleichen Einsatzleitsystems ein wichtiger Schritt in der Vereinfachung der Kommunikation unter den Blaulichtorganisationen Berufsfeuerwehr, Polizei und Sanitätspolizei.

Durch die Nutzung der Alarmierungsplattform AVANTI und der Informatikinfrastruktur des Kantons Bern ist die Berufsfeuerwehr seit heute Mittwochmorgen unter neuen Telefonnummern erreichbar:

Notrufnummer:                    118 (bleibt unverändert)

Hauptrufnummer neu:         031 634 88 11

Hauptfaxnummer:               031 634 88 60

Email:                                   feuerwehr@feuerwehr.be.ch

Die Autonomie der Stadt Bern betreffend Alarmierung der Berufsfeuerwehr über die Notrufnummer 118 und damit das zeitverzugslose Ausrücken bleiben wie bis anhin gewährleistet.

Die der Feuerwehr angegliederten und somit ebenfalls neu in die kantonale Informatikinfrastruktur eingebundenen Zivilschutzorganisation Bern plus und Quartieramt sind,  mit Ausnahme neuer Email-Adressen, wie bisher erreichbar.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile