Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Dezember 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 404

Die Stadtpolizei teilt mit:

Bundesratswahlen vom 13. Dezember 2007

pid. Im Zusammenhang mit den Bundesratswahlen vom Donnerstag, 13. Dezember 2007, rechnet die Stadtpolizei Bern mit spontanen Kundgebungen auf dem Bundesplatz. Um möglichen Konfrontationen vorzubeugen, wird sie ein grosses Polizeiaufgebot - unterstützt durch das Polizeikonkordat Nordwestschweiz - bereitstellen.

Nachdem auf verschiedenen Informationskanälen zu Kundgebungen auf dem Bundesplatz aufgerufen wird, hat die Stadtpolizei Bern am Mittwoch, 12. Dezember 2007, ein entsprechendes Dispositiv vorbereitet.

Bei spontanen Kundgebungen sind folgende Auflagen einzuhalten:

Es dürfen keinerlei Fahrzeuge oder technische Geräte und Installationen auf dem Bundesplatz postiert werden.

Die Stadtpolizei erwartet von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kundgebung Respekt gegenüber Parlament und Regierung und

von den Organisierenden der Kundgebung, dass sie ihre Verantwortung vor, während und nach der Kundgebung wahrnehmen und für einen geordneten Ablauf sorgen.

Damit bei problematischen Situationen genügend Polizeikräfte eingesetzt werden können, hat die Stadtpolizei Bern entsprechende Vorkehrungen getroffen. Aufgrund der aktuellen Einschätzung kann davon ausgegangen werden, dass die Verkehrsachsen rund um den Bundesplatz für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile