Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Februar 2009 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 13

Innenstadt

Defekt an einer Waschmaschine verursacht hohen Schaden

bfb. In der Nacht auf Dienstag verursachten mehrere hundert Liter Wasser, als Folge eines Defekts an einer Waschmaschine, in einem Geschäftshaus in der Innenstadt einen hohen Schaden. Verletzt wurde niemand.

Am Dienstagmorgen, kurz nach 6 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr über einen Wasserschaden in einem Geschäftshaus an der Spitalgasse 9 informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte tropfte von den Decken Wasser vom 4. Stock bis ins Untergeschoss. Als Ursache konnte eine defekte Waschmaschine im 5. Stock gefunden werden.

Die Büros in den oberen Stockwerken können eingeschränkt weiter benutzt werden. Ihre Kundschaft wird durch die betroffenen Mieter orientiert. Ebenfalls bleibt das Modegeschäft „Esprit“ im Parterre weiterhin geöffnet.

Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Schaden an Gebäude und Mobiliar auf mehrere hunderttausend Franken belaufen. Der genaue Schadenhergang wird durch die Polizei abgeklärt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile