Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. April 2011 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 15

Bremgartenwald

Waldbrand

bfb. Am Samstagabend hat ein Waldbrand im Bremgartenwald zu einem langwierigen Löscheinsatz der Feuerwehr geführt. Verletzte Personen sind nicht zu beklagen, die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an.


Am Samstagabend, 16. April 2011 kurz vor 19.30 Uhr, informierte die Einsatzzentrale der Kantonspolizei die Feuerwehr über eine Rauchentwicklung im Bremgartenwald. Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden auf der Höhe des Glasbrunnens eine brennende Fläche von ca. 100 x 200 Meter vor. Mit vier Leitungen ab drei Tanklöschfahrzeugen wurde die Brandbekämpfung aufgenommen, mittels eines Tanklöschfahrzeuges wurde die Wasserzufuhr zur Brandstelle sichergestellt. Die Löscharbeiten gestalteten sich infolge der Dürre sowie der Winde sehr schwierig, nach ca. 1 ½ Stunden konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Im Einsatz standen gegen 36 Mitarbeitende der Berufsfeuerwehr, der Nachtwache sowie der Brandcorpskompanie 3. Im Moment sind Einsatzkräfte der Nachtwache und des Brandcorps mit Löscharbeiten der vielen Glutnester beschäftigt. Diese Arbeiten dauern vermutlich noch die ganze Nacht hindurch an.

Die Berufsfeuerwehr Bern weist die Bevölkerung dringend darauf hin, dass in Folge der anhaltenden Trockenheit in Waldesnähe keine Raucherwaren und Zündhölzer weggeworfen werden dürfen. Grillfeuer sind nur in Feuerstellen zu entfachen und müssen überwacht werden. Vor Verlassen der Grillstellen ist das Feuer zwingend vollständig zu löschen.

Links auf Bilder
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile