Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Mai 2011 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 24

Tiefenau

Zahlreiche Velos aus der Aare geborgen

bfb. Am Montagnachmittag haben Taucher der Sanitätspolizei Bern unterhalb der Tiefenaubrücke zahlreiche Velos, Einkaufswägelchen und weiteres Material aus der Aare geborgen. Zum Einsatz kam ein Kranwagen der Berufsfeuerwehr, weil das meiste Fundgut im Flussbett eingeschwemmt war.

Polizeitaucher der Sanitätspolizei Bern hatten auf einem Kontrollgang in der Aare unterhalb der Tiefenaubrücke zahlreiche Velos und weiteres Material entdeckt, welches „entsorgt“ worden war. In einer gross angelegten Aktion wurden heute Montagnachmittag, 30. Mai 2011, mit Hilfe der Berufsfeuerwehr Bern insgesamt 29 Velos, vier Einkaufswägelchen, ein Motorrad und eine Geldkassette geborgen. Die Taucher fischten aber auch ein Handy, einen Kinderhochsitz, das Steuerrad eines Lastwagens, einen Ski, Absperrmaterial, einen Kehrichtkübel und noch viel mehr aus der Aare.

Den Einsatz überhaupt ermöglicht hat ein Kranwagen der Berufsfeuerwehr Bern, mit welchem die im Sand und Geschiebe der Aare feststeckenden Gegenstände aus der Aare gerissen werden konnten.

 Die Aktion dauerte über drei Stunden. Im Einsatz befanden sich vier Polizeitaucher, zwei Feuerwehrmänner und die Fahrzeugfahndung der Kantonspolizei mit ebenfalls zwei Mitarbeitenden. Das kaputte, meist verrostete Material wurde von Mitarbeitenden der Abteilung Entsorgung und Recycling der Stadt Bern abtransportiert.

Download

Bild 1

Bild 2

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile