Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. November 2011 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 67

Altstadt

300 Lernende evakuiert

bfb. Am Donnerstagnachmittag führte ein Brand zur Evakuation von 300 Lernen-den an der Berufsfachschule des Detailhandels Bern in der Berner Altstadt. Ver-letzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von mehreren tausend Franken.

Am Donnerstag, 10. November 2011, erreichte um ca. 14.45 Uhr die Berufsfeuerwehr Bern ein automatischer Brandalarm der Berufsfachschule des Detailhandels Bern an der Postgasse 66. Kurz darauf folgte eine telefonische Brandmeldung.

Bereits beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr waren die ca. 300 Lernenden und 20 Lehrkräfte evakuiert und beim Treffpunkt in der Postgasse versammelt. Sie waren über eine betriebsinterne Lautsprecheranlage aufgefordert worden, das Gebäude rasch zu verlassen.

Die Feuerwehrmänner hatten den Brandherd in einer Toilettenanlage im zweiten Obergeschoss rasch lokalisiert und mit einer hausinternen Löschleitung gelöscht. Zur Belüftung des Treppenhauses wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Dank der raschen und gut organisierten Evakuation musste niemand von der Sanitätspolizei wegen allfälliger Rauchgasverletzungen versorgt werden. Der Schaden an der Toilettenanlage wird mehrere tausend Franken betragen.

Die insgesamt 15 Feuerwehrmänner waren mit dem Löschzug ausgerückt. Im Einsatz standen auch Mitarbeitende der Sanitätspolizei sowie der Kantonspolizei, welche die Ermittlungen der Brandursache aufnahmen. Verkehrsdienstmitarbeitende sperrten vorübergehend die Postgasse und leiteten den Verkehr um.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile