Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Februar 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 9

Untere Altstadt

Erheblicher Schaden durch Wasserleitungsbruch

bfb. Ein Wasserleitungsbruch verursacht am Mittwochmorgen erheblichen Schaden in mehreren Liegenschaften in der unteren Altstadt.

Am Mittwochmorgen wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 08.30 Uhr über eingetretenes Wasser im Untergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses, an der Münstergasse 49, informiert.<br><br>Die mit fünf Personen ausgerückten Einsatzkräfte lokalisierten einen Rohrbruch, verursacht durch eine defekte Wasseruhr, in der Liegenschaft Herrengasse 24.<br><br>Bedingt durch teilweise vorhandene Verbindungswege hatte sich das Wasser auf die Untergeschossräume der Liegenschaften Herrengasse 20 bis 26 sowie Münstergasse 45 bis 49 ausgebreitet. Dabei waren Pegel von einigen Zentimetern bis mehr als einem Meter messbar. Betroffen sind Kellerräume, Lebensmittellager, ein Archiv sowie zwei Lagerräume mit Streichinstrumenten.<br><br>Die Einsatzkräfte konnten die geborstene Leitung ausser Betrieb setzen und arbeiten zurzeit an der Trockenlegung der betroffenen Räume.<br><br>Der beim Wasserleitungsbruch entstandene Schaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden, er dürfte jedoch erheblich sein.<br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile