Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. März 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 23

Breitfeld

Brand in einem Geschäft des Wankdorf Centers

bfb. Ein Brand hat am Mittwochnachmittag im Wankdorf Center beträchtlichen Schaden verursacht. Nach einem vergeblichen Löschversuch durch Angestellte des Verkaufsgeschäfts hatte die Feuerwehr den Brand rasch gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch, 21. März 2012, wurde die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Bern kurz vor 15.00 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage aus dem Wankdorf Center alarmiert. Im Verkaufsladen der Fust AG, im ersten Untergeschoss des Centers, war ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Tanklöschfahrzeugen und dem Einsatzleitwagen aus. Im Geschäft hatte sich bereits starker Rauch ausgebreitet. Die Feuerwehrmänner lokalisierten den Brandherd in einem angrenzenden Lagerraum und konnten das Feuer rasch löschen.

Anschliessend wurden Hochleistungslüfter zum Entrauchnen des Geschäfts eingesetzt. Angestellte hatten zuvor versucht, den Brand selbst zu löschen, mussten sich aber wegen der Hitze und des Rauchs zurückziehen. Einer der Mitarbeitenden wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung von der Sanitätspolizei vor Ort kontrolliert. Er konnte aber entlassen werden.

Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Einschätzungen ist ein Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden.

Das Verkaufsgeschäft der Fust AG bleibt vorübergehend geschlossen. Andere Geschäfte des Wankdorf Centers sind nicht betroffen: Dank der Sicherheitsvorkehrungen beschränkten sich die Auswirkungen auf den betroffenen Brandabschnitt.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile