Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. August 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 56

Engehalde

Buche versperrt Strasse

bfb. Am Freitagvormittag ist in der Engehalde eine grosse Buche auf die Strasse gefallen. Verletzt wurde niemand. Die grosse Hitze und Trockenheit der letzten Zeit dürften zum Abbrechen des Baumes geführt haben.

Am Freitag, 24. August 2012, meldeten kurz vor 10.00 Uhr Passanten der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr umgestürzte Bäume auf der Engehaldenstrasse. Am Aarehang, in der Nähe des Engehaldenwehrs, war eine ca. 30 Meter hohe Buche auf die Strasse gefallen und hatte dabei eine grosse Akazie mitgerissen. Die beiden Bäume versperrten die Strasse. Glücklicherweise war niemand zu Schaden gekommen. Feuerwehrmänner und Angehörige der Stadtgärtnerei zersägten die Bäume, so dass die Strasse nach ca. eineinhalb Stunden wieder passierbar war.

Zum Bergen der beiden Bäume setzte die Stadtgärtnerei einen Kranwagen ein. Der Verkehrsdienst der Kantonspolizei sperrte derweil die Engehaldenstrasse.

Die Buche war bodeneben abgebrochen. Vermutlich haben die grosse Hitze und die Trockenheit der letzten Zeit zu starken Spannungen im Baum geführt. Unter dem Gewicht des Regens von heute Morgen ist der Baum schliesslich gebrochen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile