Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. November 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 59

Hohliebi

Bach fliesst durch Gartenanlage

bfb. Ein zugestopftes Abwasserrohr hat am Sonntagmorgen dazu geführt, dass sich Wassermassen, in Form eines Baches, durch die Privatgärten der Wohnsiedlung „Hohliebi“ ergossen haben. Das Eindringen in Keller und Wohnräume konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Am Sonntagmorgen, 03. November 2013, ist die Berufsfeuerwehr Bern kurz nach 07.45 Uhr darüber informiert worden, dass in der Wohnsiedlung „Hohliebi“, an der Freiburgstrasse, ein Bach durch die Gärten fliesse und Wasser in die Häuser einzudringen drohe.

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass ein unterirdisches Abwasserrohr zugestopft war und sich die Wassermassen in Form eines Baches durch die Privatgärten bewegte.

Als erste Massnahme errichteten die Feuerwehrleute eine Sperre mit Sandsäcken und konnten so das Eindringen von Wasser in die Keller und Wohnräume vermeiden. In einer zweiten Aktion wird nun das Abwasserrohr durch eine private Kanalreinigungsfirma entstopft und damit der ordentliche Abfluss wieder gewährleistet.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile