Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

5. Oktober 2017 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 21

Innere Stadt

Waschmaschinenbrand verursacht beträchtlichen Schaden

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Waschmaschinenbrand in einem Reinigungsgeschäft im Bahnhof Bern einen grossen Schaden verursacht. Infolge der grossen Hitze löste die Sprinkleranlage aus. Verletzt wurde niemand.

Ein Feuerwehrmann am Wasser aufnehmen
Bild Legende:

Am Donnerstag, 05. Oktober 2017, um 02.25 Uhr, wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern durch eine automatische Brand-/Sprinklermeldung über einen Brand im Hauptbahnhof Bern alarmiert.

Die Besatzung des erstausgerückten Tanklöschfahrzeuges der Berufsfeuerwehr lokalisierte den Brand einer Waschmaschine in einer Reinigung im Obergeschoss. Durch die entstandene Hitze löste die Sprinkleranlage aus und führte dadurch zu einem erheblichen Wasserschaden. Das austretende Wasser hatte sich schon über mehrere Räume im Obergeschoss ausgebreitet und floss anschliessend über die Treppe und durch Leitungskanäle und Verbindungen bis hinab in die Bahnhofshalle. In einem mehrstündigen Einsatz konnten die betroffenen Räume vom Wasser befreit werden.

Vom Wasserschaden sind verschiedene Geschäfte betroffen, der Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr Bern, Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern, der SBB und Securitrans sowie verschiedene Pikettdienste.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile