Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Juni 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Nach erfolgreichen Tests Fortsetzung der Bauarbeiten

Vor zehn Tagen unterbrach die Projektleitung des Hochbauamts die Sanierungsarbeiten in der Neuengass-Unterführung, nachdem bei Testarbeiten zu hohe Asbestwerte festgestellt worden waren. Vergangene Woche wurden die Sicherheitsvorkehrungen nach Absprache mit SUVA und AfUL verstärkt. Am letzten Freitag erfolgten wiederum Tests und Messungen. Die nun vorliegenden Werte liegen unterhalb der empfohlenen Richtwerte. Die Arbeiten werden deshalb seit heute Montag wieder fortgesetzt. Die Asbestsanierung als Teil der Gesamtsanierung dauert noch rund zehn Arbeitstage.

Sperrung von Lift und einer Rolltreppe für rund eine Woche

Wegen Bauarbeiten im Eingangsbereich der Unterführung müssen der Lift sowie die Rolltreppe von der Neuengasse zur Neuengass-Unterführung vom 10. bis 18. Juni gesperrt werden. Die Rolltreppe hinauf zur Neuengasse bleibt in Betrieb. Je nach Witterung können sich die Arbeiten leicht verzögern.

Als Alternative dienen folgende Lifte und Wege:

  • Der Lift in der Christoffelunterführung beim Ausgang LOEB. Dieser Weg empfiehlt sich insbesondere für Personen im Rollstuhl.
  • Der Lift auf der Schalterseite der Bahnhofhalle und das Überqueren des Bahnhofplatzplatzes auf dem Fussgängerübergang bei der Heiliggeist-Kirche.

Die Arbeiten im und um den Bahnhof Bern werden immer wieder mit Umleitungen und Beeinträchtigungen verbunden sein. Die Projektleitung Masterplan bittet die Bahnhofbenutzenden um Verständnis. Für weitere Fragen steht die BauStelle der Planungs- und Baudirektion der Stadt Bern unter der Nummer 031 321 77 77 während der Bürozeiten gerne zur Verfügung.

Masterplan Bahnhof Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile