Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. August 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Sanierung der Villa Clairmont

Die Villa Clairmont an der Sulgenbachstrasse 5 soll saniert werden und künftig wieder als Wohnraum zur Verfügung stehen. Der Gemeinderat hat einen dafür nötigen Sanierungskredit von 1,246 Millionen Franken an die Geschäftsprüfungskommission zuhanden Stadtrat weitergeleitet. Die Villa Clairmont soll per 1. Mai 2000 wieder bezugsbereit sein.

pdb. Die Villa Clairmont , die 1890 vom Architekten Eugen Stettler erbaut wurde, ist seit 1992 im Besitz der Stadt Bern. Bis im vergangenen Jahr wurde die Liegenschaft von der kantonale Erziehungsdirektion genutzt. Derzeit ist sie für eine Zwischennutzung vermietet. Das Innere der Villa ist heute für eine Büronutzung konzipiert. Mit der geplanten Sanierung soll sie wieder ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung als Wohnraum zurückgeführt werden. Entstehen werden so zwei 5-Zimmerwohnungen, eine 4-Zimmerwohnung und ein Atelier.

Die Sanierungs- und Umbauarbeiten umfassen hauptsächlich das Dach, die Gebäudehülle, die Elektroanlagen, die Heizung, die Sanitäranlagen sowie den Innenausbau. Die Bauarbeiten sollen nach Möglichkeit noch in diesem Jahr beginnen. Die Bauzeit beträgt gut fünf Monate, so dass die Villa Clairmont ab 1. Mai 2000 bezugsbereit sein sollte.

Pressedienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile