Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Dezember 1999 | Gemeinderat, Direktionen
Medienmitteilungsnummer 43

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Stand der Aufräumarbeiten in der Stadt Bern

bfb. Zur Behebung der Sturmschäden der vergangenen Tage sowie derjenigen, die in der Nacht auf Dienstag und am Dienstagvormittag neu entstanden sind, stehen zur Zeit rund 20 Mann der Berufsfeuerwehr und der städtischen Zivilschutzorganisation im Einsatz.<p> Neben dem notdürftigen Abdecken von beschädigten Hausdächern gilt es vorallem instabile Gebäudeteile an Liegenschaften zu entfernen, lose Fensterläden zu sichern und Verkehrswege von umgestürzten Bäumen zu befreien.<p> Im Raum Bethlehem musste zudem im Verlauf des Vormittags ein parkierter Sattelaufleger, unter Einsatz des Rettungszuges, von einem umgestürzten Baum befreit werden. Verletzt wurde niemand.<p> Im Grossen Bremgartenwald aus Sicherheitsgründen eingestellt wurden inzwischen die Räumungsarbeiten des Veloweges Halen-Strasse zur Eymatt, der wegen nach wie vor umstürzenden Bäumen bis auf weiteres für jeglichen Verkehr gesperrt bleibt.<p> Im Vergleich mit den vorangehenden drei Tagen ist am Dienstagmittag eine merkliche Beruhigung der Lage in der Stadt Bern festzustellen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile