Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. März 2000 | Gemeinderat, Direktionen
Medienmitteilungsnummer 8

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Fahrzeugbrand im Metroparking

Bei einem Brand im Metroparking entstand ein Schaden dessen Höhe zur Zeit noch nicht beziffert werden kann. Eine Person wurde aus einer misslichen Lage befreit. Die Brandursache ist Gegenstand einer Untersuchung.

bfb. In der Nacht auf Sonntag musste die Berufsfeuerwehr um 00.30 Uhr mit einem Tanklöschfahrzeug zu einem automatischen Brandalarm ins Metroparking ausrücken. Noch auf der Anfahrt erhielt die Einsatzleitzentrale die Meldung, dass ein Fahrzeug in der Einstellhalle in Brand geraten sei. Zur Verstärkung des ersten Einsatzfahrzeuges wurde zusätzlich ein zweites Tanklöschfahrzeug, eine Autodrehleiter und ein Atemschutzfahrzeug an den Einsatzort beordert.<p> Als die Einsatzkräfte beim Metroparking eintrafen, stellten sie eine starke Rauchentwicklung aus der Einstellhalle fest. Dem ersten Atemschutztrupp gelang es, eine schlafende Person aus einem Fahrzeug zu retten und in Sicherheit zu bringen. Ein weiterer Atemschutztrupp konnte in der total verqualmten Einstellhalle den Brandherd mittels einer Wärmebildkamera innert kurzer Zeit orten. Mit zwei festinstallierten Wandlöschposten und mehreren Kleinlöschgeräten konnte der Fahrzeugbrand rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Zur Rauchentfernung wurden im ersten und zweiten Untergeschoss insgesamt vier Hochleistungslüfter eingesetzt.<p> Verletzt wurde niemand. Die sicherheitshalber anwesende Sanitätspolizei wrude nicht benötigt.<p> Angaben über die Höhe des entstandenen Schadens sowie über die Brandursache können zur Zeit noch keine gemacht werden. Entsprechende Untersuchungen durch die Stadtpolizei sind eingeleitet.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile