Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Juni 2000 | Gemeinderat, Direktionen

gr@auguss-Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Wahl der externen Gesamtprojektleitung

Am 21. Mai haben 93 Prozent der Berner Stimmberechtigten dem 100-Millionen-Franken-Projekt gr@uguss zugestimmt. Bis spätestens 2005 sollen alle noch bestehenden Grauguss-Leitungen der Gas- und Wasserversorgung ersetzt oder saniert sein. Eine gebrochene Grauguss-Gasleitung war eine der Ursachen für das tragische Explosionsunglück am Nordring 8 im November 1998.

Nach dem positiven Volksentscheid sind nun die Vorbereitungsarbeiten angelaufen. Bauherrin ist die Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung (GWB), die Gesamtkoordination obliegt dem städtischen Tiefbauamt. Da die Arbeiten eine umfassende Koordination von rund 30 öffentlichen und privaten Stellen mit den ausführenden Firmen bedingen, wird zusätzlich eine externe Gesamtprojektleitung eingesetzt. Nach eingehender Prüfung verschiedener Kandidaten fiel die Wahl auf die Ingenieurgemeinschaft gr@uguss IGG mit den Baufachleuten Andreas Lingg, Hans Peter Oertli und Beat Aeschbacher.

Die Ausschreibung weiterer Arbeiten erfolgt nach Abschluss der Vorarbeiten nach den Sommerferien.

Planungs- und Baudirektion der Stadt Bern/Direktion der Stadtbetriebe

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile