Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. Juli 2001 | Gemeinderat, Direktionen

Erneuerung Gas- und Wasserleitungsnetz in der Stadt Bern: Temporäre Aufhebungen von "Blauen Zonen" wegen Baustellen

Im Rahmen der zahlreichen Baustellen des Projekts gr@uguss ist die temporäre Aufhebung von Parkplätzen in der "Blauen Zone" immer wieder ein Diskussionsthema mit den Anwohnenden. Die ausführenden Baufirmen benötigen aus organisatorischen, ökonomischen, aber auch aus sicherheitstechnischen Gründen einen minimalen Platz für die Baustellen und die sogenannten Installationsplätze (Zwischenlager für Material, Baumaschinen u.ä.). Leider kann dabei dem oft gehörten Vorschlag, bei einer allmählichen Verschiebung der Baustelle auch die Installationsplätze zu verschieben, in der Regel nicht entsprochen werden. Der Aufwand solcher Verschiebungen ist sehr hoch und schlägt sich zeit- und kosten-, aber auch verkehrsmässig negativ auf diese öffentlichen Projekte nieder. Die örtlichen Projektleitungen bemühen sich jedoch, in Absprache mit den städtischen Verkehrsdiensten möglichst optimale Lösungen für die Anwohnenden zu treffen. Trotzdem kann es für die Direktbetroffenen in den Quartieren, welche oft Ganzjahresparkkarten gelöst haben, immer wieder zu temporären Parkplatzproblemen kommen. Die Gesamtprojektleitung bittet deshalb um Verständnis für diese unumgänglichen Massnahmen, die im Endeffekt wieder der Versorgungssicherheit im öffentlichen Gas- und Wassernetz und damit allen Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Bern dienen. Eine weitere Informationsquelle über das Projekt gr@uguss bietet die Homepage www.grauguss.ch. Fragen aus der Bevölkerung können per e-mail: info@grauguss.ch oder per Telefon 031 321 77 77 (BauStelle) gestellt werden.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile