Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. Juli 2001 | Gemeinderat, Direktionen

Parkraumbewirtschaftung auf den Allmenden

Die Parkplatzbewirtschaftung auf den Allmenden obliegt seit Jahrzehnten der Stadt Bern und wird von der Direktion für Öffentliche Sicherheit (früher Polizeidirektion) wahrgenommen.

Mit dem Neubau der Parkierungsanlage entlang der Mingerstrasse durch die Einstellhalle Wankdorf-Allmend AG (EWAG) wurde die gesamte Parkplatzbewirtschaftung auf den Allmenden neu geregelt. In einer Sondernutzungskonzession zwischen der Stadt Bern und der EWAG wird generell festgelegt, dass die oberirdischen Parkplätze im Raum Wankdorf, gemäss Entwicklungsschwerpunkt Richtplan Wankdorf vom 16. Dezember 1996, ab 1. August 2001 durch die EWAG bewirtschaftet werden. Die Sondernutzungskonzession dauert vorerst bis am 31. Dezember 2006.

Die Einstellhalle steht allen zum Parkieren zur Verfügung. Die Jahres- und Monatskarten für die oberirdische P + R-Anlage haben in der Einstellhalle keine Gültigkeit.

Die Parkierungsgebühren für die oberirdischen Parkplätze richten sich nach dem Reglement vom 21. Mai 2000 über die Gebührenerhebung durch die Stadtverwaltung Bern. Die Jahres- und Monatskarten zum Parkieren im P + R sind bei der EWAG, Schwarztorstrasse 31, 3011 Bern zu beziehen (Frau Wittwer 381 41 87); Monatskarten können auch bei der Stadtpolizei Bern, Zeughausgasse 16, 3011 erworben werden. Bestehende Bewilligungen behalten ihre Gültigkeit bis zum Ende des ausgestellten Monats.

Für Drittnutzungen (Zirkus, Ausstellungen, Veranstaltungen etc.) verpflichtet sich die EWAG, die Parkierungsfläche zur Verfügung zu stellen. Die Kontrolle und die Ahndung von Verstössen gegen verfügte und signalisierte Parkierungsvorschriften führt weiterhin die Stadtpolizei Bern aus.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile